Download PDF by Hans E. Büschgen: Bankbetriebslehre: Bankgeschäfte und Bankmanagement

By Hans E. Büschgen

ISBN-10: 3409420738

ISBN-13: 9783409420730

ISBN-10: 366315730X

ISBN-13: 9783663157304

Show description

Read Online or Download Bankbetriebslehre: Bankgeschäfte und Bankmanagement PDF

Best german_7 books

Read e-book online Kreativitat im Cyberspace: Erfahrungen und Ergebnisse im PDF

Neue, computergestützte Medien sind audiovisuelle und multimediale Systeme. Der Umgang mit ihnen erfordert Fähigkeiten zur technischen Handhabung, aber auch zur eigenständigen Wissensaneigung und schöpferischen Gestaltung von Medieninhalten. Auf der foundation der Erfahrungen und Ergebnisse eines kulturellen Erwachsenenbildungsprojekts mit neuen Medien zeigt der Band, welche Voraussetzungen, Probleme und Konflikte bei der Vermittlung einer solchen kreativen Medienkompetenz auftreten.

Bibliographie Eugen Fink by Friedrich Wilhelm Herrmann PDF

Der sixty five. Geburtstag von Eugen Fink am eleven. Dezember 1970 bietet nur den ausseren Anlass fUr das Erscheinen seiner Biblio graphie. Entscheidender ist die Tatsache, dass seine Schriften in der philosophischen Diskussion des In- und Auslandes im mer mehr an Boden gewinnen. FUr das Ausland sind vor aHem Frankreich, Spanien, Italien, Jugoslawien, Nordamerika und Japan zu nennen.

Bruchversuche an Stahlbetonscheiben - download pdf or read online

Problemstellung und Zielsetzung. - Versuchsprogramm. - Versuchskörper. - Versuchsdurchführung. - Versuchsresultate. - Zusammenfassung. - Résumé. - precis. - Verdankungen.

Additional resources for Bankbetriebslehre: Bankgeschäfte und Bankmanagement

Sample text

Entwicklungsveränderungen in der Wirtschaft allgemein und in der einzelnen Bank im besonderen, wobei die Innovationsfähigkeit und der Innovationswille eine wichtige Rolle spielen 16. Diese Faktoren, die im folgenden näher erläutert werden, dürfen gleichwohl nicht isoliert betrachtet werden; sie stehen vielmehr in einem engen Zusammenhang dadurch, daß sie sich gegenseitig bedingen oder ausschließen können. B. Veränderungen im politischen und sozialen Bereich - Einfluß auf die Entwicklung des Bankensystems; auf sie wird jedoch nicht weiter eingegangen, da sie sich indirekt in den wirtschaftlichen und rechtlichen Faktoren widerspiegeln.

S. 44. Zur Einschätzung aus heutiger Sicht vgl. a. Geiger, Helmut: 20 Jahre danach: Freie Zinsbildung hat sich bewährt, in: Sparkasse, 104. Jg. (1987), H. 4, S. 134136. 26 Vgl. zum folgenden auch Nirk, Rudolf: Das Kreditwesengesetz, 8. , Frankfurt am Main 1985. 23 Während es bis dahin insbesondere größeren Banken möglich war, ihr haftendes Eigenkapital durch die Beteiligung an oder Neugründungen von Tochterbanken ,,mehrfach auszunutzen" und durch Bildung sog. Kreditpyramiden innerhalb eines Bankkonzerns in gewissem Maße den an das haftende Eigenkapital der Banken gebundenen Geschäftsbegrenzungen durch das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen - hier ist vor allem der Grundsatz I anzuführen- auszuweichen, soll durch die Bestimmungen des§ lOa KWG eine solche Mehrfachbelegung des haftenden Eigenkapitals unterbunden und das Gesamtrisiko eines Bankkonzerns bankaufsichtliehen Beschränkungen unterworfen werden.

Der Anstieg der Spatfähigkeit innerhalb dieser Bevölkerungsgruppe sowie die erhebliche staatliche Sparförderung führten zur Bildung von Geldvermögen in einem Umfang, daß diese Refmanzierungsquellen auch ftir diejenigen Banken bedeutsam wurden, die traditionell nur Unternehmen und die vermögende Privatkundschaft zu ihrem Kundenkreis zählten. Zur Erschließung dieses wachsenden Refmanzierungspotentials erfolgte eine starke Ausweitung des Zweigstellennetzes22. Doch nicht nur vom Bereich des sog. Mengengeschäfts gingen Impulse für die Gestaltung des Bankensystems aus; auch die gewerblich-industrielle Kundschaft und der Bankkunde "Staat" mit ihren sich ändernden und steigenden Bedürfnissen haben prägend gewirkt.

Download PDF sample

Bankbetriebslehre: Bankgeschäfte und Bankmanagement by Hans E. Büschgen


by Kevin
4.2

Rated 4.31 of 5 – based on 25 votes