Download e-book for kindle: Betriebsrätegesetz vom 4. Februar 1920 nebst Wahlordnung, by Dr. Georg Flatow, Dr. Otto Kahn-Freund (auth.)

By Dr. Georg Flatow, Dr. Otto Kahn-Freund (auth.)

ISBN-10: 3662277964

ISBN-13: 9783662277966

ISBN-10: 3662292963

ISBN-13: 9783662292969

Show description

Read or Download Betriebsrätegesetz vom 4. Februar 1920 nebst Wahlordnung, Ausführungsverordnungen und Ergänzungsgesetzen (Betriebsbilanzgesetz, Aufsichtsratsgesetz und Wahlordnung): unter Berücksichtigung des Gesetzes vom 28. Febr. 1928 PDF

Best german_7 books

Read e-book online Kreativitat im Cyberspace: Erfahrungen und Ergebnisse im PDF

Neue, computergestützte Medien sind audiovisuelle und multimediale Systeme. Der Umgang mit ihnen erfordert Fähigkeiten zur technischen Handhabung, aber auch zur eigenständigen Wissensaneigung und schöpferischen Gestaltung von Medieninhalten. Auf der foundation der Erfahrungen und Ergebnisse eines kulturellen Erwachsenenbildungsprojekts mit neuen Medien zeigt der Band, welche Voraussetzungen, Probleme und Konflikte bei der Vermittlung einer solchen kreativen Medienkompetenz auftreten.

Bibliographie Eugen Fink - download pdf or read online

Der sixty five. Geburtstag von Eugen Fink am eleven. Dezember 1970 bietet nur den ausseren Anlass fUr das Erscheinen seiner Biblio graphie. Entscheidender ist die Tatsache, dass seine Schriften in der philosophischen Diskussion des In- und Auslandes im mer mehr an Boden gewinnen. FUr das Ausland sind vor aHem Frankreich, Spanien, Italien, Jugoslawien, Nordamerika und Japan zu nennen.

Bruchversuche an Stahlbetonscheiben - download pdf or read online

Problemstellung und Zielsetzung. - Versuchsprogramm. - Versuchskörper. - Versuchsdurchführung. - Versuchsresultate. - Zusammenfassung. - Résumé. - precis. - Verdankungen.

Extra info for Betriebsrätegesetz vom 4. Februar 1920 nebst Wahlordnung, Ausführungsverordnungen und Ergänzungsgesetzen (Betriebsbilanzgesetz, Aufsichtsratsgesetz und Wahlordnung): unter Berücksichtigung des Gesetzes vom 28. Febr. 1928

Sample text

Nfdjü~, m:tt. 21, :tatarin•:tam'f)e~ben @3. ) eine eigene ,PtitJattedjtHdje lRedjtspetfönlidjfett t>etlief)en ift, beten lRedjte unb l,ßflidjten, Organifation unb 2ebeni3äujietungen einfdjliejilidj ber lillaglbot• fdjriften t>ielme'f)r nadj ben tedjtsf~ftematifdj toenig enttoiderten ®tunbfä~en bes öffentlid)en, oefonbets bes padamentarifdjen lRedjts (tJgl. 'f)iequ \ltnfdjü~, m~, ~atj'djef, i)asl,ßatlamentstedjt bes i)eutj'djen ffieidjs, )Serlin 1915, unb ~atj'djeM~u~ig, i)eutj'djei3 unb ~reußi]djes 6taatsredjt, metlitt 1930) 5u bem· teilen ]inb (üf>ereinftimmenb b3gl.

8. lid)t1) unb augleid) bem ffieid)stat botgelegt tuotben, bet eine ffiei~e nid)t untuefentlid)et ~etänbemngen botna~m. ~ie etfte 2efung in bet ~ationalbetfammlung fanb am 6d)luf3 bet ~eimatet Xagung am 21. 8. , 85. @5i~ung, 6\). ). 9. 19 bom 7. ~ielt, bem ~Ienum botgelegt. 3m 2lnfd)luf3 an bie öffentlid)e Shitif unb bie m:ußfü~mngen bet ~at-­ teien in bet etften 2efung tuaten eS bot aUem folgenbe ~nfte, bie ben m:ußfd)uf3 oefd)äftigten: bas ~et~ältnis bet m:tbeitet unb m:ngefteUten in bet )Bettieosbetfafiung unb bie Xtennung i~tes m:ufgabenfteife5 (§§ 1, 6, 66, 78), bie @)teUung bet ®etuetffd)aften lJU ben )Bettie'f>Sbedtetungen (§§ 8, 31, 47, 66 ßiff.

1, 17, 40, 212, 230, 245, 254, 280, ~ubbeberg, "2ttbeitßtedjt" 1926, 117 fotoie bor aUem ®uiUebaub, The Worka Council an biclen @SteHen. 28 58etrieoßrätegefe». tvedfcl)aften i'fJre Wufgaben erfüllen. mttr bort, tvo ftarfe Organifationen {)inter if)nen ftef)en, tuirb if)nen bies gelingen. ici)en 3ntereffe fci)äbfici)er, alS eine nur tlom metrieb aw3gef)enbe ffiegelung bes WrbeitstJerf)äftniffes. \)i,. taliftifcl)en SPonfurren3geift aucl) in ber Wrbeiterfcl)aft 3ücl)ten11 (6. 4 ber oben 6. 22 genannten megrünbung bes @rgän3ungsgefe~es 3U Wrt.

Download PDF sample

Betriebsrätegesetz vom 4. Februar 1920 nebst Wahlordnung, Ausführungsverordnungen und Ergänzungsgesetzen (Betriebsbilanzgesetz, Aufsichtsratsgesetz und Wahlordnung): unter Berücksichtigung des Gesetzes vom 28. Febr. 1928 by Dr. Georg Flatow, Dr. Otto Kahn-Freund (auth.)


by Joseph
4.3

Rated 4.69 of 5 – based on 5 votes